OSC SmartChanges for HCM

 

Die Sicherheit eines SAP-Systems kann nur durch regelmäßige Überprüfungen gewährleistet werden. Nur so können falsche Konfigurationen und Schwachstellen im SAP-System aufgedeckt und behoben werden.  Über die Belegschreibung können sämtliche Änderungen in Infotypsätzen der Personalstammdaten dokumentiert werden. Änderungen können dadurch auch historisiert und die Datenqualität über ein 4 Augen Prinzip verbessert werden. Mit OSC SmartChanges for HCM können diese Änderungen an Personalstammdaten in Infotypsätzen zukünftig einfacher und besser ausgewertet werden.

 

 

Änderungen von Infotypsätzen können Sie durch die Infotyp-Belegschreibung der Personaladministration in Form von Änderungsbelegen erfassen. Mit dem Report RPUAUD00 bzw. RPUAUD00_PNPCE können Sie sich diese Belege anzeigen lassen. Eine Protokollierung von Datenänderungen im Rahmen des Data Dictionary ist i.d.R. nicht notwendig. Damit Veränderungen von Infotypfeldern (Ändern, Anlegen, Löschen) als Belege erfasst werden, müssen Sie für belegrelevante Infotypen und deren Felder Feldgruppendefinitionen festlegen und derer Eigenschaften pflegen. Zu diesen Punkten finden Sie entsprechende Einträge im SAP IMG (Implementation Guide).

 

Im Hinweis 2132315 wird der Zusammenhang zwischen den beiden Standard-Reports beschrieben. Nach dem Einspielen des Hinweises bzw. des Support Packages steht Ihnen in der Tabelle T77S0 (Systemtabelle) ein neuer Schalter zur Verfügung -Gruppe ADMIN, semantisches Kürzel RPAUD. Nachdem Sie diesen Schalter aktiviert haben, steht der bisherige Report RPUAUD00 nicht mehr zur Verfügung. Bei Aufruf dieses Reports erfolgt die automatische Umleitung zum neuen Report RPUAUD00_PNPCE. Dieser enthält die im Hinweis 2132315 aufgeführten Neuerungen u.a. eine Erweiterung der Selektion, um Einträge besser einschränken zu können.

 

Für die Kontrolle einzelner Personen sind die Anzeigen des Standards völlig ausreichend. Müssen Sie jetzt aber z.B. auf bestimmte Felder filtern oder die Anzeigen in Exporten oder Ausdrucken anderen Personen bereitstellen, kommen Sie schnell an Ihre Grenzen. Selbst die Änderung nur eines Feldinhaltes führt zur Ausgabe aller zu protokollierenden Felder. Da im HCM Änderungen in der Regel ab einem bestimmten Datum vorgenommen werden müssen, werden Datensätze kopiert und erhöhen aus technischen Gründen diese Anzahl oft sogar um das Dreifache.

 

In der von uns entwickelten Lösung zur Auswertung der Langzeitbelege enthält die Ausgabe nur noch die tatsächlich geänderten Felder. Das führt zu einer besseren Übersichtlichkeit. Der für eine Prüfung/Gegenzeichnung bereitzustellende Ausdruck reduziert sich deutlich. Es ist auch keine Navigation nötig, sondern die Detailliste mit Änderungen wird sofort in einem ALV angezeigt. In der Selektion kann eine zuvor gespeicherte Anzeigevariante ausgewählt werden, z.B. mit weniger Spalten, anderer Sortierung etc.

 

 

Durch den Einsatz unserer Lösung können Sie Änderungen besser sichtbar machen und dokumentieren. Profitieren Sie von unserem Know-how bei der Umsetzung Ihrer Anforderungen in der Personalwirtschaft. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. OSC SmartChanges for HCM wird incl. Transportaufträgen und Dokumentation auf CD ausgeliefert. Auf Wunsch unterstützen wir optional bei der Einrichtung der Konfiguration zur Aktivierung der Änderungsbelege. 

OSC SmartChanges for HCM
19_Angebot SmartChanges for HCM.pdf
PDF-Dokument [220.9 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Impressum Karriere Kontakt AGBs


© OSC AG - SAP Gold-Partner in Hamburg, Lübeck, Hannover

Anrufen

E-Mail

Anfahrt